Archive for September, 2012

Beleidigung Vorgesetzten auf Facebook

Donnerstag, September 27th, 2012

Dass eine Beleidigung des Vorgesetzten auf der Facebook-Pinnwand zur Kündigung  führen kann, zeigt ein Fall, der jetzt vom Arbeitsgericht in Hagen entschieden wurde. Der 52 Jahre alte Beschäftigte, dem gekündigt wurde, war seit über 30 Jahren als Produktionsmitarbeiter bei der beklagten Firma beschäftigt. Er verfügt über einen Facebook-Account mit ca. 70 sog. „Freunden“; mehr als die Hälfte hiervon waren Arbeitskollegen oder ehemalige Arbeitskollegen. Am 20.11.2011 beschwerte er sich in einem Post auf seiner Pinnwand, mit dem er einem ehemaligen Kollegen antwortete, über seinen Vorgesetzten V. Wörtlich hieß es dort: „(…) Habe mich über diesen scheiss V. geärgert hat mir zwei abmahnungen gegeben innerhalb von drei monaten wegen rauigkeit. Diesen kleinen scheisshaufen mache ich kaputt, werde mich beschweren über (mehr …)

Kann man eine Stewardess versetzen?

Montag, September 3rd, 2012

Nicht nur der aktuelle UFO-Streik beschäftigt die Stewardessen. Auch vor dem Bundesarbeitsgericht war ein Fall anhängig, bei dem eine Fluggesellschaft den Standort in Hannover schloss und deshalb die ‚Stationierung‘ einer Stewardess in Hannover ein Streitfall wurde. Die Frage dann: War ein bestimmten Tätigkeitsort vertraglich festgelegt und wenn, gab es einen wirksamen Versetzungsvorbehalt? Die letzte Frage hat damit etwas zu tun, ob hier quasi in Form ‚allgemeiner Geschäftsbedingungen‘ pauschale Klauseln angewandt wurden, die zum Nachteil der Arbeitnehmer sind. Im schriftlichen Arbeitsvertrag vom 26.09.1990 war keine Festlegung des Arbeitsortes erfolgt. Es hieß dort nur allgemein „grundsätzlich“ (mehr …)